aktuelles

Einladung zum Dialog "Viertel am Wall" am 30. März 2017 um
17 Uhr im Gemeindehaus von St. Johann, Hinter dem Kloster 1

 

 

Aktuelle Informationen zum Entwicklungsstand des Nachbarschaftszentrums HANSEHAUS hält unser Blog bereit.

31.03.2017

Liebe Anwohnerin, lieber Anwohner,

es ist Ihnen nicht entgangen: Am ehemaligen Kreisseniorenheim an der Echternstraße wird eifrig gebaut und saniert. Zu Beginn des Jahres 2018 soll hier das HANSEHAUS eröffnet werden. Das HANSEHAUS wird weit mehr sein als eine übliche Wohnanlage für Senioren. Im Gegenteil. Ein quirliges Zentrum entsteht, hier werden Menschen vom Studierendenalter bis zur Hochaltrigkeit ihr Zuhause finden, teils in Wohngemeinschaften, teils in abgeschlossenen Wohnungen. Hilfe- und Pflegebedarf grenzen nicht (mehr) aus.

Ein Nachbarschaftszentrum im Quartier "Viertel am Wall"


Man trifft sich im Café des HANSEHAUSES zum Kaffeeklatsch, gemeinsamem Frühstück oder einfach nur zum Klönen. Für Anwohner/innen mit Informations- oder Hilfebedarf wird das Quartiersmanagement stets ein offenes Ohr haben. Wer sich nachbarschaftlich einbringen möchte, ist jederzeit herzlich willkommen. Ziel der Betreiber ist es, das HANSEHAUS zu einer Stätte der Begegnung von Alt und Jung mit vielfältigen kulturellen und gesellschaftlichen Angeboten zu entwickeln.

Für ein lebens- und liebenswertes Quartier - mitmachen ist gefragt

Haben wir mit dem Projekt „Leben und Wohnen im Viertel am Wall" Ihr Interesse geweckt? Dann bringen Sie sich ein! Mit Ihren Anregungen, Wünschen, konstruktiver Kritik. Gehen Sie den ersten Schritt und kommen Sie am 30. März 2017 um 17 Uhr ins Gemeindehaus der St. Johann Kirchengemeinde in Lemgo, Hinter dem Kloster 1. Wir freuen uns auf gute Gespräche.