Ambulanter Pflegedienst - Krankenpflege - Altenpflege Elke Köller, Geschäftsführerin FREIE ALTENHILFE e.V.

In der Wohngemeinschaft JUNGE PFLEGE
erhalten jüngere Menschen die ihren
Bedürfnissen angepasste Pflege und Betreuung.

Elke Köller, Geschäftsführerin FREIE ALTENHILFE e.V.


Auskünfte zur Wohngemeinschaft JUNGE PFLEGE im HANSEHAUS erteilt gerne Elke Köller, Geschäftsführerin Freie Altenhilfe e.V. Lemgo, Telefon 05261.5953

Aktive Pflege jüngerer Menschen

Im Fokus stehen Erwachsene, die unfall- oder krankheitsbedingt (MS, Parkinson, Schädel-Hirn-Trauma) pflegebedürftig sind und nicht ohne Hilfe leben können. Diesen Personenkreis unterstützt unser ambulanter Pflegedienst in allen Belangen des täglichen Lebens. Gleichwohl sind wir auch für unsere Klienten da, wenn rund um die Uhr pflegerische Versorgung erforderlich ist.

Ziel der Wohngemeinschaft JUNGE PFLEGE ist stets die (Weiter-) Entwicklung eventuell vormals vorhandener Fertigkeiten, die Bewahrung oder der Ausbau eigener Ressourcen beim Wohnen im eigenen Apartement sowie die Stärkung der Selbstverantwortung und die Entfaltung sozialer Interaktion.

Zwölf Apartements mit Bad und Balkon stehen zur Wahl
Der mehr als 70 qm große Wohnraum steht allen Bewohnenden zur Verfügung
Die gesamte Wohnfläche ist rollstuhlgerecht gestaltet

Wohnen und Leben

In der Wohngemeinschaft JUNGE PFLEGE des HANSEHAUSES erwartet Sie ein Leben in weitgehender Privatspäre. Sie bewohnen ein Apartement mit Bad und Balkon, das Sie mit eigenen Möbeln und persönlichen Gegenständen einrichten.

Zwölf Wohneinheiten von etwa 20 bis 25 Quadratmeter Größe stehen zur Wahl. Der Wohnraum zur gemeinsamen Nutzung mit offener Küche beträgt mehr als 70 Quadratmeter. Diverse Nebenräume wie Hauswirtschaftsraum und Abstellraum runden das Wohnangebot ab.

  • Bezahlbarer Erstbezug in eine der wenigen Wohngemeinschaften für JUNGE PFLEGE in der Region
  • Ruhige, schöne Lage Am Wall und unmittelbare Entfernung zur Lemgoer Innenstadt
  • Ausgereiftes Wohn- und Pflegekonzept, umgesetzt von lokaler Betreibergesellschaft mit langjähriger Erfahrung im Quartiersmanagment
  • Ausgewogener Bewohnermix mit allen Altersgruppen
  • Umfangreiches Dienstleistungsangebot direkt im HANSEHAUS

Kontaktmöglichkeiten inklusive

Das HANSEHAUS wird ein offenes Haus sein und vielfältige Kontaktmöglichkeiten über Altersgrenzen hinweg bieten. So entsteht eine zweite Wohngemeinschaft für 12 ältere hilfe- und pflegebdürftige Menschen, eine Studentenwohngemeinschaft sowie weiterer barrierefreier Wohnraum.

Das hauseigene Café wird sich als Treffpunkt anbieten. Eine Praxis für Physiotherapie, ein Frisör, eine Fußpflege und weitere Dienstleister ergänzen das Angebot.

Ausstattung

Die Wohngemeinschaft JUNGE PFLEGE wird im ersten Obergeschoß des HANSEHAUSES angesiedelt und mittels barrierfreien und rollstuhlgerechten Fahrstuhls erreichbar sein. Selbstverständlich ist die gesamte Wohnfläche ebenfalls barrierefrei gestaltet.

Die Wohnapartements verfügen jeweils über Fernseh- und Telefonanschluss sowie Internetzugang. Die Bäder sind barrierefrei und rollstuhlgerecht ausgestattet. In sämtlichen Räumen wird eine Notrufanlage installiert.

Kosten und Verträge

Mieter schließen ihren Mietvertrag mit der Quartierszentrum Echternstraße gGmbH. Im Mietpreis enthalten sind bereits sämtliche Verbrauchs- und Nebenkosten sowie die anteiligen Kosten für die Nutzung der Gemeinschafts- und Nebenräume. Für Verpflegung zahlt jeder Mieter seinen Beitrag in die gemeinsame Haushaltskasse ein.

Um den Pflegebedarf zu gewährleisten, schließen die Bewohnenden mit der FREIEN ALTENHILFE e.V. oder einem anderen Dienstleister ihrer Wahl entsprechende Pflegeverträge ab. Zu den Pflegekosten addieren sich die Kosten für die hauswirtschaftlichen Leistungen, wie etwa Wäschepflege und die Reinigung der Wohnung.

Über die Kosten für Miete und die gemeinsame Haushaltskasse informieren wir Sie gerne im Rahmen eines persönlichen Gesprächs.

Download

Flyer-Junge-Pflege-Hansehaus.pdf